Home Objekt Wohnen Arbeiten
Kaisersaal Vermietung
Aufgewacht

Ein Stück Oldenburger Geschichte

erwacht neu...

Das historische Backsteingebäude der ehemaligen Kaiserlichen Post wurde im Jahr 1902 erbaut und durch drei einzelne Erweiterungsbauten ergänzt. Dieser Komplex gehört zu den bekanntesten Oldenburger Immobilien, denn die vier Einheiten umfassen zusammen rund 17.500 Quadratmeter. Allein das lässt das Gebäude äußerst imposant und herrschaftlich wirken.

 

Das Besondere an der Kaiserlichen Post ist, dass sie vollständig, also sowohl im Inneren, als auch von außen, unter Denkmalschutz steht und somit Tradition und Vergangenheit immer sichtbar bestehen bleiben werden.

 

Auch der Standort zeichnet sich durch seine zentrale Lage aus, der Altbau befindet sich inmitten der Innenstadt zwischen dem Stautorkreisel und den Schlosshöfen.

 

Es ist also eine sehr gute Verkehrsanbindung gegeben. Der Standort in der Poststraße 1-3 ermöglicht außerdem kleine Spaziergänge ins Grüne, da sich der Repräsentativbau in unmittelbarer Nähe zu Park- und Grünanlagen befindet.

 

Die vielen Verzierungen des Gebäudes lassen es schon von Weitem erstrahlen, so bleibt der naheliegende Vergleich mit einem Schloss nicht aus. Und auch der Aufbau ähnelt einem kleinen Schlösschen doch sehr, denn die alte Kaiserliche Post umfasst mehrere Flügelbauten, welche sich um einen Mittelteil platzieren. Auch die zwei kleinen und der große Innenhof im hinteren Bereich lassen die Vergangenheit wieder aufleben.

 

Die Kaiserliche Post ist ein charmanter Blickfang.

Presse Kontakt Impressum / Datenschutz